Für Sie da.
Fürsorge und Verantwortung.
Oelde verbindet.
BürgerStadtentwicklungUmgestaltung MarktplatzGestaltungskonzept

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Gestaltungskonzept

Kernpunkte der Gestaltung

1. Mehr Platz für die Gastronomie
Durch den Wegfall der Hochbeete können die Stände des Wochenmarktes neu angeodnet werden - die Außen-Gastronomie muss sich an Markttagen nicht mehr zurückziehen.

2. Wasserspiel als Anziehungspunkt
Das neue - überfahrbare - Wasserspiel ist das belebende Element auf dem Marktplatz.

3. Neue Spiel- und Sitzmöglichkeiten
erhöhen an dieser und weiteren Stellen die Aufenthaltsqualität und laden zum Verweilen auf dem Marktplatz ein.

4. Option: Marienbrunnen wechselt Standort
Der Marienbrunnen könnte bei Umsetzung des 2. Bauabschnitts auf die Rückseite der Kirche wechseln. Mit einer Neugestaltung könnte dieser Bereich insgesamt deutlich aufgewertet werden.

5. Die Kirche hervorgehoben
Die Planung stellt die St. Johannes-Kirche auf einen "Teppich" uind betont das Wahrzeichen der Stadt zukünftig deutlich mehr.

6. Mehr Raum für Gastronomie auch im Süden des Platzes
Durch den Wegfall des Hochbeetes entsteht mehr Raum für eine größere Außen-Gastronomie.


Neue Perspektiven für den Wochenmarkt 

Der Oelder Wochenmarkt mit einem breiten Warenangebot aus regionalen Lebensmitteln, einer bunten Pflanzenauswahl und weiteren Handelswaren Anziehungspunkt für die Oelder und für viele Auswärtige und wichtiger sozialer Treffpunkt - kurzum: ein Besuchermagnet in der Innenstadt!


Die Wegnahme der Hochbeete bietet die Chance, die Wochenmarktstände neu anzuordnen und in Richtung der Geschäfte zu öffnen. Heute versperren die Marktstände oftmals den Blick auf die Schaufenster.

Es entsteht zusätzlicher Raum für neue Angebote.Die Außengastronomie des Oelder Brauhauses und von Fire und Ice muss an Markttagen nicht mehr reduziert werden, um Platz für die Marktstände zu machen.


Entstehen soll ein sogenannter "Food-Court", ein zentraler Gastronomiebereich, in dem die gastronomischen Angebote konzentriert werden. Dieser soll mit einheitlichem Mobiliar wie Tischen und Stehtischen zum Verweilen und Genießen einladen.


 

Mehr Raum für Veranstaltungen und optimale Infrastruktur

Der neue Marktplatz bietet mehr Raum für neue Stadtfest-Konzepte oder große Sportveranstaltungen wie den traditionellen Citylauf.

Die Bespielbarkeit des Platzes wird durch den Rückbau der Hochbeete deutlich erhöht und ermöglicht eine optimale Veranstaltungsplanung.

Auch die neue Infrastruktur erleichtert die Durchführung von Veranstaltungen und Wochemarkt: Strom-, Wasserver- und Entsorgungsleitungen stellen die Versorgung überall dort sicher, wo sie gebraucht wird. Lange Kabel auf dem Pflaster gehören damit der Vergangenheit an.

Zudem ist eine leistungsfähige WLAN-Austattung angedacht.



Stimmungsvolle Atmosphäre durch Lichtkonzept

Die Illumination des Marktplatzes ist ein besonderes Gestaltungsmerkmal. Über die rein funktionale Beleuchtung des Platzes hinaus sollen in der Dunkelheit besondere Charakteristika des Platzes gezielt in Szene gesetzt werden und eine stimmungsvolle und einladende Atmosphäre geschaffen werden.


 

Erweiterung des Planbereiches

Der Rat beschloss am 27. November 2017 einstimmig, den Planungsauftrag um den sich östlich anschließenden Bereich in Richtung Carl-Haver-Platz (potentieller 2. Bauabschnitt) zu erweitern.



Marktplatz als Schlüsselprojekt des Masterplan Innenstadt



Die Umgestaltung des Marktplatzes stellt den Startschuss für den Masterplan INnenstadt dar.
Rund 30 Projekte stehen auf dem Programm:
Die Projektstandorte und ihre Bezeichnung:

01 Masterplan Innenstadt
02 Gestaltungshandbuch Innenstadt
03 Lichtkonzept Innenstadt
04 Nachnutzungskonzept für das Areal Ruggestraße / Engelbert-Holterdorf-Straße
05 Beratung bei Erneuerungs- und Umbaumaßnahmen
06 Citymarketing
07 Verfügungsfonds
08 Entwicklung des Grünzugs Rathausbach zwischen Von-Galen-Straße und Paulsburg
10 Querung der Konrad-Adenauer-Allee im Bereich des Carl-Haver-Platzes
11 Umbau der Paulsburg / Ennigerloher Straße
12 Aufwertung der Fußgängerzone
13 Umgestaltung der Herrentraße
14 Gestaltung des nördlichen Teils der Oberen Bredenstiege
15 Neuorganisation der Von-Galen-Straße
16 Umgestaltung des Marktplatzes
17 Aufwertung des Carl-Haver-Platzes
18 Umbau und Belebung des Hermann-Johenning-Platzes
19 Sommers Wiese: Neuordnung und Erweiterung des Stellplatzangebotes
20 Neuordnung des Parkens an der Paulsburg
21 Beschilderungs- und Orientierungssystem
22 Ergänzung und Aufwertung der Fahrradinfrastruktur
23 Bahndammdurchstich
24 Modernisierung und Instandsetzung privater Gebäude
25 Fassaden- und Hofprogramm
26 Anpassung von Gebäuden an neue Nutzungserfordernisse
27 Umnutzung der Schule an der Overbergstraße
29 Wohnentwicklung auf dem Areal Overbergstraße
30 Wohnentwicklung Ennigerloher Straße 7
32 Baulückenschließungen
33 Städtebauliche Arrondierungen
34 Erweiterung der Bücherei
35 Interessenstandortgemeinschaft



Ihre Ansprechpartner


Fachdienst Planung, Stadtentwicklung
Nicola Köstens
Telefon   02522 / 72-428
E-Mail    nicola.koestens@oelde.de


Fachdienst Tiefbau
Markus Berheide
Telefon   02522 / 72-417
E-Mail    markus.berheide@oelde.de

 

Newsletter